Septerra Core – Menschen knacken leichtgemacht [52Games]

Septerra Core – Menschen knacken leichtgemacht [52Games]

Septerra Core – Menschen knacken leichtgemacht [52Games]

Besiuk Blog, Textbeitrag 8. Dezember 2016 Comments

Mittlerweile habe ich mich ja so eingependelt, dass alle zwei bis drei Wochen ein kleiner Beitrag zustande kommt. ZwO ist schuld und ihr kennt das alles ja eh schon. Diesmal das Thema „Sesam öffne dich!“. Wenn man nicht gerade ans Essen denkt, ist klar was gemeint ist: Schlösser knacken! Gerade unser Lieblingsmedium ist voll davon.

Entweder klassisch mit einer Büroklammer (was übrigens tatsächlich unheimlich gut funktioniert; ich habe es ausprobiert), etwas moderner mit einem Dietrich, oder wenn wir uns in einem entsprechenden Setting bewegen – mit dem Hacking Tool. Natürlich gibt es dafür auch unzählige Beispiele, die ich jetzt alle aufzählen könnte, jedoch finde ich, dass es eine Art Schloss gibt, die weit über der Komplexität eines herkömmlichen Riegels und dementsprechend, noch schwieriger zu knacken ist. Hier geht es um den (digitalen) Menschen selbst. Wie oft standen wir schon vor offenen Türen einer Schatzkammer, wo aber entweder Wachen oder die Besitzer selbst, sich in unmittelbarer Nähe aufhielten und wir einfach nicht an die Klunker dahinter kamen? Überzeugungsarbeit ist gefragt. Für dieses Thema habe ich auch ein sehr schönes Beispiel: Septerra Core: Legacy of the Creator – oder wie ich es immer nenne: Das beste Final Fantasy, welches keines ist.

Septerra Core gehört schon seit Ewigkeiten zu meinen Favoriten. Es mag vielleicht daran liegen, dass es das erste große Rollenspiel ist, dass ich exzessiv gespielt habe. Vielleicht aber auch, weil Steve Downes – Die Stimme vom Master Chief – Gunnar gesprochen hatte, einen der wichtigsten Charaktere in Septerra. Teilweise liegt es bestimmt auch an der Musik, die von Marty O’Donnell stammt, der wiederum den Grundstein für den fantastischen Halo-Score gelegt hatte. Eine Mechanik die sich jedoch so fest eingebrannt hat, dass ich sie nie wieder vergesse, ist das Klauen und Überzeugen von Leuten. Dazu muss ich aber kurz das Party-System von Septerra Core erklären.

Selina und Corgan in einer Party zu haben, bietet auf jeden Fall überraschende Wendungen!

Zu Beginn starten wir mit drei Charakteren: Maya, Grubb und Runner. Maya und Grubb sind alte Freunde, die sich auseinandergelebt haben. Während Maya ihrem täglichen Leben als Junker nachgegangen ist, baute Grubb Roboter. Einer davon ist der hundeartige Runner, unser drittes Mitglied der Party. Da die Gruppe auf maximal drei Figuren begrenzt ist, müssen wir uns bei jedem Neuzugang entscheiden: Nehmen wir den Neuling mit, oder bleibt er in unserer Basis? Da der Charakterpool sich später auf ganze neun Spielfiguren erhöht, wird es immer schwieriger sich für eine Party festzulegen. Schlimmer wird es, dass es nicht nur die Angriffswerte sind, die über Pros und Contras entscheiden, sondern die Fähigkeiten, Charakterzüge und sogar die Vorgeschichte selbst. Corgan und Selina sind beispielsweise Schwertkämpfer aus zwei verschiedenen Orden und haben eine … sagen wir mal, komplizierte Geschichte. Schleppen wir beide gleichzeitig in der Party mit, kann es passieren, dass ein einfacher Dialog mit NPCs ausartet, die beiden sich in die Haare kriegen und plötzlich einer von beiden die Gruppe verlässt. Samt Equipment! Es kann natürlich auch sein, dass wir uns mitten in einem Bosskampf gerade so am Leben halten und wir dann Zeuge eines One-Hit-KOs werden, da sich jemand spontan entschieden hatte den anderen umzubringen. Ohne dass wir eingreifen konnten. Wie man sehen kann, alles nicht so einfach.

Arayms alte Freunde werden auch unsere Verbündete

Dafür haben wir auch Charaktere die perfekt zusammenarbeiten können. Und hier kommen wir zu unserm eigentlichen Thema. Araym, ein Söldner, der beide Arme verloren hat und jetzt mit Prothesen á la Punished Snake aus MGSV rumläuft, hat es sich trotzdem nicht nehmen lassen, ein Dieb und Assassine zu werden. Was er aber nicht klauen kann, reißt er durch Überzeugungsarbeit an sich. Daher lohnt es sich schon ab dem Augenblick ab dem Araym unserer Gruppe beitritt, die bereits bereisten Orte zu besuchen. Da der Ex-Söldner für viele mächtige Personen gearbeitet hatte, reichen meistens schon gehaltlose Drohungen um die Verkäufer und andere ahnungslose NPCs zu beeinflussen. Dadurch bekommt man nicht nur Geld, sondern auch Rabatte auf Ausrüstung, Heilgegenstände, Waffen und am allerwichtigsten – Informationen. Wenn alle Stricke reißen, gibt es noch den guten alten Runner, der mit ein bisschen Bellen und Schnauzenlaser-Aufladen dem jeweiligen Charakter zeigt, wer Herr im Hause ist.

Wichtig ist nur, nicht übertreiben! Zuviel gewollt ist doof. Es gibt Händler die standhaft bleiben. Nicht selten schicken sie noch während eines Dialogs ihre Wachen auf uns los und reiben sich die Hände. Diese Kämpfe sind auch nicht ohne! Klassisches Klauen ist natürlich auch drin, wird man jedoch erwischt, kriegt man sehr schnell Hausverbot. Wenn nicht, erhöhen sich mit der Zeit die Preise auf der jeweiligen Terra. Habe ich eigentlich erwähnt, dass die Welt Septerra ein Planet ist, der aussieht wie ein Globus, bei dem man die Kontinente nicht nebeneinander gelegt hätte, sondern vertikal übereinander? Dann entfernt man noch das Wasser und voilà, eine wunderschöne Welt mit Erdschichten übereinander. Das ist aber ein Thema für einen ganz anderen Beitrag. Sonst wird das hier noch viel zu lang.

Visualisierungszwecke und so!

Auch wenn das eben erwähnte Element von Septerra Core nur ein Bruchteil vom eigentlichen Gameplay-Spektrum ist, ist es eine Sache, die man sonst selten sieht. Oder sah. Leider haben es bis auf Fable und einige wenige andere Konsorten, kaum RPGs geschafft mich über die Jahre zu überzeugen, dass sie spielenswert wären. Darum könnte es natürlich sein, dass ich von einer Standardmechanik erzähle. Sogar wenn: mir doch egal! Septerra Core: Legacy of the Creator ist super und ihr könnt nichts dagegen tun! So!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.