Bildgewaltig, groß, schön \\ Mad Max: Fury Road

Bildgewaltig, groß, schön \\ Mad Max: Fury Road

Masterweit Review, Textbeitrag 7. April 2016 Comments

MaxIch mag Mad Max.

Mad Max: Fury Road kam 2015 als Reboot der von Mel Gibson geprägten Filmreihe in die Kinos. Sehen konnte ich ihn bisher nicht, jetzt wo ich mir das Warner Bros. Machwerk endlich anschauen durfte bin ich unfassbar zufrieden. Und womit? Mit Recht.

Spaß auf Speed

Am Anfang des Films mag man sich wundern, denn Max ist sehr schnell. Seine Verfolger allerdings auch. Das liegt daran, dass in den Action-Sequenzen insbesondere bei Personenkämpfen häufig mit erhöhter Geschwindigkeit gearbeitet wird. Das wirkt am Anfang sehr surreal und comichaft, ist aber später kaum noch spürbar und wertet die Kämpfe extrem auf. Generell hat der Film in seinen Kampfszenen sehr viel zu bieten und wird innerhalb dieser niemals eintönig oder repetitiv.

Charlize on the run

Mel Gibson oder Tom Hardy? Und wie macht sich Charlize Theron als Sidekick? Gute und vor allem berechtigte Fragen. Charlize Theron will in diesem Film mehr sein als nur ein Sidekick, das merkt man ihrer Rolle an. Und sie schafft es, den guten Max, gespielt von Tom Hardy, über die gesamte gemeinsame Spieldauer in den Schatten zu stellen. Obwohl dieser den Max natürlich auch toll verkörpert.

Die Oscars

Der Oscar für das beste Make-Up und Haarstyling ist kein prestigeträchtiger, aber dennoch ein hochverdienter. Die Schauspieler sehen wirklich aus als würden sie in der Apokalypse leben, die Antagonisten, die Warboys, sehen mit der Art wie sie dargestellt sind, toll aus. Auch das Kostümdesign gab dementsprechend wie das Produktionsdesign völlig zurecht einen Oscar. Der Film sieht zudem landschaftlich und von den Drehorten her fantastisch aus, worin sich der Oscar für das tolle Editing begründet. Der Sound ist natürlich auch grandios, nicht zuletzt aufgrund des Gitarre spielenden Warboys vorne auf einem Wagen. Ja, den gibt es wirklich. Und er ist toll.

Was bleibt also noch zu sagen? Story: komplett hanebüchen, komplett egal. Einen farblosen Antagonisten auf die eine, Max auf die andere Seite, feddich. Aussehen: Dieser Film ist farbenfroh und toll. Schauspieler: Top. Sechs Oscars: Verdient.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.